Was ist bei einem Anbieterwechsel zu beachten

Bei einem Anbieterwechsel ist die kontinuierliche Stromversorgung immer in vollem Umfang sichergestellt. In Deutschland ist diesbezüglich eine Grundversorgungspflicht garantiert. Bis der Kunde vom neuen Anbieter mit Strom beliefert wird, hat der bisherige Stromversorger die Stromversorgung zu gewährleisten.

Spielt ein Gewerbekunde mit dem Gedanken, den benötigten Strom zukünftig von einem anderen Anbieter zu beziehen, sollte er sich zudem über den betrieblichen Lastgang informieren.

Ein Lastgang ist ein Profil, in welches Daten zum Stromverbrauch des jeweiligen Kunden protokolliert werden. Das ist allerdings nur bei "leistungsgemessenen Kunden" der Fall. Liegt der Stromverbrauch eines Unternehmens pro Jahr zwischen 0,1 und 10 GWh, wird er den "leistungsgemessenen Kunden" zugeordnet, bei welchen der Stromverbrauch vom Anbieter im Viertelstundentakt im Lastgang protokolliert wird.

Von großer Relevanz ist der Lastgang deshalb, weil er erhebliche Auswirkung auf die Preisgestaltung des Angebotes für Gewerbestrom hat. Mit neuen Stromanbietern können attraktive Konditionen, die auf den Werten des Lastganges der letzten zwölf Monate basieren, vereinbart werden. Die Ermittlung des Lastganges für den relevanten Zeitraum wird normalerweise vom derzeit aktiven Energieversorger kostenlos übernommen.

 

Wie kann man den günstigsten Anbieter ermitteln?

In Deutschland gibt es über 900 Stromanbieter. Den günstigsten Anbieter ermittelt man mit Hilfe eines Stromrechners, der von den meisten Anbietern zur Verfügung gestellt wird. So kann ein Preisvergleich durchgeführt und der am besten geeignete Anbieter herausgefiltert werden. Die Berechnung ist unkompliziert, des Weiteren müssen nur die Postleitzahl der Firma und die Kilowattstunden des jährlichen Stromverbrauches ausgefüllt werden.

Bei der Wahl des günstigsten Stromanbieters sollten neben dem Strompreis an sich auch weitere prinzipielle Überlegungen der Rahmenbedingungen mitberücksichtigt werden. Dies sind beispielsweise die erforderliche Mindestabnahmemenge an Strom oder ob die nötige Stromversorgung auf kontinuierlicher Basis oder Anhäufung von Stromspitzen beruht.

 

weiter zu: Gewerbestromrechner